drsrm-Story: #offtopicana



Logo: Azundris
Layout: Indent drsrm-Story: #offtopicana
Es begab sich zu der Zeit, als de.rec.spiele.rpg.misc* ("drsrm"), die deutschsprachige usenet-newsgroup zum Thema Rollenspiele beinahe vor fluff (off topic content, also Nachrichten, die eher dem Wohlfühlen als dem Thema gewidmet waren) überquoll, daß einige gar genervt waren... dies ist die Geschichte von einigen von ihnen.

From: Cristalle Azundris Sabon <drsrm - azundris.com>
Subject: drsrm-story, encore
Date: 25 May 1999 00:00:00 GMT
Organization: http://www.azundris.com/ (Institute for Applied Strangeness, Arkham University)
Newsgroups: de.rec.spiele.rpg.misc

"Need to contaminate to alleviate..."

Vorbemerkung.
  Als ich heute morgen aufwachte, fand ich diesen Text neben meinem Bett, den ich für ein ziemliches Verbrechen an der Menschheit halte, und der mit Sicherheit den Tiefpunkt meiner Karriere markiert. :)
Naja, die Blues Brothers aus der doofen Bully-Parade reden genauso wirres Zeug und kommen trotzdem lebendig aus dem Saal (was aber mit der pazifistischen Schrulle vieler Menschen, Comedy-Veranstaltungen unbewaffnet zu besuchen zu tun haben mag). Meine einzige Entschuldigung ist jedenfalls, daß gerade Kerwa ist. Das ist, wenn in Erlangen so ein Berg steht, und alle gehen rauf, um sich mit mehreren großen Gläsern Limonade in den Zustand gesteigerter Inkompetenz zu versetzen. Dafür habe ich aber mit etwas Glück auch den Dummschwatz für mindestens zwei Wochen verschossen, und das ist ja auch schon was; außerdem muß man wohl mit gewissen stilistischen Einbußen rechnen, wenn man in so wenigen Zeilen so viele abstruse Referenzen unterbringen will (wer mehr als zehn findet, darf mir emailen, der Sieger bekommt auf der Con ein Bier ausgegeben). [Ich hab's inzwischen aufgelöst (s.u.), das Bier ist vergeben. Anm. der Red.]
Schließend: für die Selbstdarstellung kann ich nichts, daran ist schuld, daß man von den topic-postern Lange Stephan und Luzifer Fürst naturgemäß wenig weiß.

You have been warned.

In Medias Res.

 Eines Abends. Die Gefährten wollen gerade die Schenke betreten, da stürmt ein südländisch aussehender Mann heraus. Kaum hat er die Tür hinter sich ins Schloß geworfen, hält er sich bereits wieder die Ohren zu.

Marc "Learco" Bonaldo

 "Die diskutieren fei immer noch!", erkennt der Erste.
 "Mich dünkt, ihr habt wahr.", stimmt der Zweite zu.
 "Wann sollen wir drei -- äh, soll das jetzt etwa die ganze Kärwa so gehen?"

"When shall we three meet again..." The first of the three witches in Macbeth, Act I, Scene I*

Die drei betreten den Schankraum. In dessen Mitte steht ein Tisch, daran sitzen ein Weib mit wildem Haar und ein zorniger junger Mann. Die Finger in den Tisch gekrallt, redet sie eindringlich auf ihn ein.

Cristalle "Azundris" Sabon und Stephan Lange.

 "Dort!", ruft der erste erleichtert. "Es ist noch ein Tisch am Rand frei!"
 "Diskutieren die immer noch darüber, ob es demokratischer ist, sich die Ohren zuzuhalten bzw. wegzugehen, deucht einen die Rede eines anderen ketzerisch, oder ob im Gegenteil der Stadtbüttel all jene, die durch allzu leichtfertige Rede sich--", hebt nun der Zweite an, gewandt an einen Graubärtigen am Nebentische.

Gegenstand der Diskussion war die Frage, ob man off topic Beiträgen per Charta und "Netzpolizei" oder mit killfiles beikommen sollte.
 "Nö.", unterbricht ihn der. "Es geht eigentlich seit Tagen nur noch darum, daß er nicht einzulenken bereit ist, so sie nicht zugibt, daß er Recht hat, und sie nicht kompromißbereit ist, solange er sie respektlos behandelt."
 "Ihr meint," mischt sich der Erste ungläubig ein,  "sie könnten sich problemlos auf ihre Form und seine Inhalte einigen?"
 "Ja."
 "Und das geht schon seit Tagen so?"
 "Ja. Es wundert mich, daß sie noch nicht an Beriberi, der berühmten Mangelkrankheit leiden."
 "Oder an Bilharziose.", wirft der Dritte ein.
 "Dazu müßten sie aber durch infizierten Baggermatsch laufen, oder durch den Sumpf von New Orleans."
 "Versumpft genug sehen sie doch aus."
 "Die schönen Haare!"
 "Auf dem Photo sah sie viel besser aus."
 "Nach drei Tagen rumsumpfen sieht die Hepburn auch nicht mehr wie die Hepburn aus."
Azundris bildet sich mächtig was ein auf ihre Frisur zweifehalten Geschmacks®.
 "Die redet aber auch nicht so'n plattes Zeug."
 "Das ist überhaupt nicht platt."
 "Das ist nur platt."
 "Naja klar, aber alle Sätze sind unterschiedlich platt."

Den "Platt"-Dialog habe ich von Max Goldt* adaptiert.

Einige Satzfetzen dringen herüber.

 "Was hat die Tümpelschlampe gesagt?"
 "Ich glaube, 'gepriesen sind die Schifahrer.'"

Monty Python, Das Leben des Brian
 "Häh? Ist das jetzt dieser geheimnisvolle Code?"
Der drsrm-code.
 "Das glaube ich nicht, Tim."
running gag aus Hör' mal, wer da hämmert!.
 "Ich dachte überhaupt, der Typ hätte sich schon nach dem Letzten Gefecht aus dem Dorf zurückgezogen..."
Das letzte Gefecht (The Stand): Ein Stephen King-Roman.
 "Das war nicht der. Das war der Fürst. Das dort ist ein Gemeiner, das merkt man doch."
C. "Fürst Luzifer" Kräuter, Azundris' Gegner im DRSRM-Deathmatch.
 "Aber nicht Rudolph."

Rudolph Gemeiner, "Vater" der gleichnamigen Stiftung.

Wie zur Bestätigung ist Aufruhr zu vernehmen. "Nein, nein, nein, nein!", insistiert der Mann, dies durch eine Faustschlag auf den Tisch unterstreichend. Holzsplitter fliegen.

 "Gemein, gemein -- wir sind eine Gemeinschaft...", sinniert jetzt der 3.

Dialogfetzen aus einem Zeichentrickwahlwerbespot der Grünen.
 "Deshalb ist die Demokratie ja so wichtig. Sonst hätten wir ja bald Anarchie, und alles ginge drunter und drüber."
 "So, Du glaubst also, daß Anarchie das bedeutete? Tuuuut es aber nicht! Anarchie bedeutet nicht, daß es keine Regeln gibt, sondern, daß es keine staatliche Autorität gibt, die diese durchsetzt: alle Macht geht vom Volke aus!"
Buchtip: Eric Frank Russel, Der Planet des Ungehorsams -- kurz, lustig, lehrhaft. Auch im Sammelband Die große Explosion.
 "Oh..."
 "Das ist noch nicht alles.", verrät der Alte und reicht den verdutzten Gefährten einen Flyer herüber. "Celebrity Deathmatch" steht darauf. "Azundris gegen den Fürsten."
Celebrity Deathmatch: MTV. Deathmatch gibt es außerdem bei Doom, Duke Nukem etc.
 "Mich dünkt, das Weib sei wehrhaft."
 "Ohne Frag'. Allein wes Grundes?"
Hoecka in Switch: Fakten, Fakten, Fakten (Mittelalterepisode)
 "Das weiß allein der Mond."
 "Azundris hat Gründe für ihr Handeln?"
 "Ihr Wahnsinn hat Methode, da bin ich sicher."
 "Aber von Kampfstrategie hat sie keine Ahnung, das hat sie selbst zugegeben. Ich setze auf den Fürsten."
 "Man munkelt über einen geheimnisvollen Feldherren, der ihr zur Seite stehen wird im Kampf.", warnt der Alte.
Alexandre Walkling-Ribeiro, Mitspieler im Deathmatch
 "Das müßte schon Attila der Hundekönig sein."
Nudge in Hey Dad!
 "Warum hassen die sich eigentlich so? Man sollte meinen, daß die so unterschiedlich nicht sind: Luzifer und Die aus dem Hades kam..."
 "Das ist Callisto."
Hudson Leick*'s Charakter in Xena: Warrior Princess*.
 "Ist doch das gleiche."
 "Zum Succubus fehlen ihr die Flügel."
 "Klavier spielen die auch?"
 "Naja, sind sie schon ziemliche Weichspieler. Ist ja auch das schwerste Instrument. Für einen Sukkubus spielt sie allerdings schlecht."
 "Genug!", dringt es von einem anderen Tisch herüber herüber. "Senkt Eure Stimmen, ich bitte Euch! Man versteht ja gar nichts!"
 "Will man das denn?", fragt der erste schnippisch.  "Was sagen sie denn?"
 "Das weiß ich ja eben nicht, aber ich glaube, sein Luftkissenfahrzeug ist voller Aale..."
Monty Python, ...and now for something completely different!
 "Ich sag's ja, die sind voll durchgeknallt mit ihrer Laberei."
 "Ja, voll die Humanfrenetik. Kein Wunder, bei den ganzen Methylzigaretten, die sie raucht, ist mit Sicherheit 'ne Marineerscheinung drin."
Ich rauche natürlich Mentholzigaretten!
 "Religion ist hier off topic."
Ebenfalls Gegenstand heftigester Diskussion.
 "Schade eigentlich. Wenn die Päpstin hier wäre, könnte sie die beiden exorzieren und dem Dünnpfiff, den sie da verzapfen die letzte Spülung geben."
 "Das wäre dann schon fast die Quadratur des Kaisers..."
 "Obschon! Ist's religiöser, ja heil'ger Beistand nicht, wenn's Idol sie doch versteht?"
Das newsgroup-Idol Clemens Schmitz.
 "Religion ist hier off topic! Hoecka, Sie sind 'raus!"
Noch einmal Switch.
 "Übrigens, habt ihr schon gehört? Die woll'n vielleicht noch'n Dorf bauen!"
 "Noch ein Dorf?"
 "Barum?"
 "Eins zum drin Klönen und eins zum Probleme drin lösen."
 "Und wie sollen die dann heißen? 'Venus' und 'Mars'?"
"Women are from Venus, Men are from Mars" (dt. "Männer sind anders, Frauen auch"). Bestseller auf dem Beziehungshilfebuchmarkt.
 "Nö. Das hier bleibt so, und das andere heißt dann Off Topic."
Ebenfalls in der Diskussion: ein drsrm-Ableger "de.rec.spiele.rpg.misc.off-topic", der den off topic content ("fluff") aus drsrm auffangen sollte.
 "Ein Dorf namens Off Topic!?"
 "Besser als ein Hund namens Besoffen."
Der muß kaum erklärt werden, also werde ich das auch kaum tun... :)
 "Aber 'Off Topic'? Sonst können die sich ja auch für alles neue Namen ausdenken. Für den abwegigsten Plunder gibt es welche! Es gibt ein extra Wort dafür, wenn man auf einem fahrenden Pferd turnt!"
 "Wenn das andere Dorf 'Voltigieren' hieße, wüßten die Ortsfremden doch gar nicht, was da los ist. Da werden sie mißmutig werden. Wir brauchen sprechende Namen, damit man weiß, was wo abgeht."
 "Wenn man als Auswärtiger nach Köln kommt, weiß man auch nicht, was da abgeht."
 "Was für'n Wertiger?"
 "Köln ist auch nicht nach Themen, sondern nach Personengruppen geordnet."
 "Das ist ja das Schlimme, gerade bei Köln. Egal, mit wem man sich unterhält, man wird das Gefühl nicht los, daß man eigentlich viel lieber mit jemand anderem reden würde. Auf da müßte man ja soweit fahren."
Jeder, der schon mal versucht hat innerhalb eines Automobils aus Köln wieder herauszukommen, wird verstehen, warum ich von dieser Stadt weniger als begeistert bin. :)
 "Oder ins Usenet."
 "Und da wäre es dann off topic."
Beifällig nickt der Erste mit dem Kopf. "Das ist so sicher wie das Atmen in der Kirche. Außer, Du gehst in das neue Dorf..."
 "Spalter! Was wäre da überhaupt off topic?"
 "Alles, was hier on topic wäre, und alles, was nicht von Abenteurern geschrieben wird."

 "Fahre zur Hölle, arg vermaledeites Weib, und schmore darin wie ein Schmorbraten!", dringt es vom Tisch der Kontrahenten herüber.
 "Jaja," entgegnet die Angesprochene gelangweilt.  "Deine Wort sind ein Hieb. Wo kaufst Du Dein Atemspray?"

Anspielung auf Herwig Mitteregger: Rudi
Unvermittelt erhebt sie sich. "Ich bin müde. Ich bin müde und mag nicht mehr streiten."
 "Hail Eris!", ruft ihr der erste zu, als sie am Tisch der Gefährten vorübergeht. "Werdet Ihr siegreich sein gegen den Fürsten, Azundris?"
Eris/Discordia: Referenz an Xena:Warrior Princess* und den von mir wegen seiner Frauenfeindlichkeit natürlich heftigst verabscheueten Illuminatus!-Zyklus.
 "Was gilt's?", murmelt sie ohne innezuhalten.  "Ich habe einen Mann geliebt, der ist tot, ich bin müde. Isabelle Adjani in Mortelle Randonnee.
Früher oder später wird der Tag kommen, da sich meine Erinnerungen im Vergessen verlier'n, g'rad' wie Tränen im Regen." Sie erreicht die Tür. "Ich kann warten." Hommage an Blade Runner*.
Dann ist sie verschwunden, wie stets mehr Fragen als Antworten zurücklasssend.
 "Das macht sie absichtlich, verdampfte Scheiße!"
 "Was machen wir jetzt?"
 "Nichts... warten..."
Michel Serrault (in ähnlicher Form) in Mortelle Randonnee.
* * *